Hartdran-Logo
› MBO bei der insolventen Küchen- und Bädermanufaktur Nolff
12.06.2017 Standort und 80% der Arbeitsplätze des Traditionsbetriebes in Murrhardt bleiben erhalten – „Wesentliche Schlüsselmitarbeiter“ sind auch als Gesellschafter beteiligt Knapp vier Monate nachdem für das Küchen-Trio Allmilmö, Nolff und Zeyko Insolvenz angemeldet werden musste (hartdran.com vom 24.02.2017), kann der Nürnberger Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl (FOTO), der als Insolvenzverwalter alle drei Pleite-Firmen betreut, einen ersten Erfolg vermelden.

Der Geschäftsbetrieb der Nolff Möbelwerk GmbH & Co. KG mit Sitz in Schweinfurt wurde an die neugegründete Nolff Möbelwerk GmbH & Co. KG mit Sitz in Murrhardt übertragen. Der Standort in Murrhardt und über 80 % der Ar¬beitsplätze bleiben erhalten.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung sei es Dr. Ampferl gelungen, die Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten vollumfänglich zu erhalten und damit den Geschäfts¬betrieb des Unternehmens ohne Einschränkungen fortzuführen, lautet heute die frohe Botschaft.

Dem erfolgreichen Abschluss der Gespräche seien intensive Verhandlungen mit einer Vielzahl an potentiellen Investoren vorangegangen, bis schließlich die Entscheidung zugunsten eines Management Buy-Outs gefallen sei.

„Mit dem Verkauf des Unternehmens, das auf eine 99-jährige Firmenhistorie zurückblickt, hiervon die letzten 17 Jahre innerhalb der la Cour-Gruppe, ist der Standort Murrhardt gerettet“, erklärt Dr. Ampferl. „Insbesondere ist erfreulich, dass der überwiegende Teil der Arbeitsplätze erhalten werden konnten“. Insgesamt sollen 34 Personen in ein neues Beschäftigungsverhältnis mit der Erwerberin wechseln.

Bei der neuen Eigentümerin handelt es sich um die im Mai gegründete Nolff Möbelwerk GmbH und Co. KG, nunmehr mit Sitz am Standort in Murrhardt und vertreten durch Dirk Nolff als Geschäftsführer. Wesentliche Schlüsselmitarbeiter werden künftig auch als Gesellschafter beteiligt sein und die Geschicke des Unternehmens leiten.

Wie bereits berichtet, hat es die Zeiler Möbelwerk GmbH & Co. KG („allmilmö“) nicht geschafft und geht in die Ausproduktion. Über die Zukunft von Zeyko ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage