Hartdran-Logo
› „Solide Geschäftsentwicklung“
07.11.2017 Umsatz plus 3,3% auf 750,9 Millionen Euro - Die Pfleiderer Group zeigt sich mit den ersten neun Monaten 2017 zufrieden Die Pfleiderer Group hat in den ersten neun Monaten 2017 in einem positiven Marktumfeld eine solide Geschäftsentwicklung verzeichnet. Der Konzernumsatz des internationalen Holzwerkstoffherstellers nahm nach Firmenangaben um 3,3 % auf 750,9 Millionen Euro zu nach 726,6 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im gleichen Zeitraum um 24,6 % und damit deutlich überproportional zum Umsatz auf 96,2 Millionen Euro (9 Monate 2016: 77,2 Millionen Euro). Die EBITDA-Marge vom Umsatz verbesserte sich von 10,6 % im Vorjahreszeitraum auf 12,8 %.

Tom K. Schäbinger, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Pfleiderer Group: „Pfleiderer hat eine solide Geschäftsentwicklung in den ersten drei Quartalen gezeigt, die dennoch unter unseren Erwartungen blieb.“

Ertragsfortschritte durch Produktivitätssteigerungen, Kostensenkungen und den klaren Fokus auf die Margenentwicklung seien durch den starken Anstieg der Rohmaterialpreise neutralisiert worden.

Auf der Beschaffungsseite habe man jedoch Gegenmaßnahmen ergriffen, die sich in den kommenden Quartalen positiv auswirken sollen.

Wesentliche wirtschaftliche Ziele für die kommenden Jahre sind u. a.: Anstieg des Konzernumsatzes von rund 960 Mio. Euro (2016) auf rund 1,2 Mrd. Euro (2021). Niedriger Verschuldungsgrad und Investitionen von durchschnittlich rund 70 Mio. Euro pro Jahr, davon rund 20 Mio. Euro pro Jahr für Instandhaltung.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage