Hartdran-Logo
› Wössner Standort Sulz endgültig dicht
07.12.2017 Die letzten 12 Arbeitsplätze am ehemaligen Stammsitz des Essplatz Spezialisten werden zum Jahresende storniert „Übrig bleiben nur leere Stühle und Bänke“ schreibt heute die Südwestpresse in einem Bericht über die Wössner GmbH am ehemaligen Stammsitz Sulz. Anlass für den Bericht ist der endgültige Abschied des Unternehmens aus Deutschland.

Nach der Produktionsverlagerung ins bosnische Kljuc vor einem Jahr hat die Prevent Gruppe als neuer Inhaber nun auch den zwölf verbliebenen Mitarbeitern in Sulz zum Jahresende 2017 gekündigt. Damit werden nun auch Vertrieb und EDV nach Bosnien verlagert.

„Als einziges Überbleibsel des einstigen Marktriesen“, so die Südwestpresse, solle lediglich der Fabrikverkauf „mit Restposten und Zweite-Wahl-Verkauf durch drei Mitarbeiter und drei Aushilfen auch in Zukunft erhalten bleiben“.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage