Hartdran-Logo
› Dunlopillo: Lizenzpartnerschaft mit John Cotton
12.01.2018 Nachdem Dunlopillo im vergangenen Jahr drei Matratzen-Serien auf den Markt gebracht hat, wird nun das Sortiment der Marke um weitere Produkte ausgeweitet. Gemeinsam mit dem neuen Lizenzpartner John Cotton wurden Bettdecken und Kissen sowie Matratzentopper entwickelt. Die insgesamt 13 Produkte ergänzen das Produktportfolio und sind ab Februar im stationären Handel und online erhältlich. Erstmals präsentiert wurden Kissen, Decken & Co. auf der Heimtextil Messe (9.-12. Januar) in Frankfurt.

Mit John Cotton hat sich Dunlopillo für die Erweiterung des Sortiments einen echten Experten aus dem Heimtextilmarkt ins Boot geholt. „Für uns hat die hohe Qualität unserer Produkte oberste Priorität. Deshalb freuen wir uns, dass wir für die Entwicklung unserer neuen Produkte mit John Cotton einen Partner gefunden haben, der eine langjährige Erfahrung und eine große Expertise in der Herstellung von Bettwaren mitbringt“, erklärt Martin Schillo, Commercial Director bei Dunlopillo.

Die familiengeführte John Cotton Group mit Hauptsitz im britischen Mirfield entwickelt bereits seit über 100 Jahren Produkte im Bereich Heimtextilien und sieht sich als Marktführer in Europa bei der Herstellung von Steppbetten, Kissen und Matratzenauflagen.

Auch John Cotton freut sich über die Zusammenarbeit: „Dunlopillo ist für uns ein besonders attraktiver neuer Lizenzpartner, neben der professionellen und modernen Markenführung fließen hier auch fundierte Fachkenntnis und topaktuelle Marktforschung aus dem Unternehmen in die Entwicklung neuer Produkte ein“, sagt Hans Schwennesen, Sales Director John Cotton Europe.

In den letzten Monaten wurde intensiv an den neuen Produkten gearbeitet. „Von beiden Seiten ist Know-how in die Produkte eingeflossen und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Mit diesem erweiterten Sortiment können wir nun unter der Marke Dunlopillo Händlern ein komplettes Portfolio rund um den besten Schlafkomfort bieten“, freut sich Martin Schillo.

Nachdem die Bettzeit Gruppe die Marke Dunlopillo Ende 2016 übernommen hatte, wurde das gesamte Produktportfolio überarbeitet und zeigt sich seitdem deutlich strukturierter mit einem sechs Matratzen umfassenden Basis-Sortiment sowie der neuen dreiteiligen Premium-Serie „Fusion“. Die neuen Produkte runden das Sortiment ab und werden im stationären Handel und zusätzlich online unter www.dunlopillo.de erhältlich sein.

Dunlopillo ist eine der bekanntesten und traditionsreichsten Marken der Matratzenindustrie und als Dunlopillo Deutschland GmbH seit Ende 2016 Teil der in Frankfurt ansässigen Bettzeit GmbH. Durch die Übernahme könne die Marke trotz der Insolvenz des ursprünglich 1952 gegründeten Traditionsunternehmens erhalten bzw. neu belebt werden, so die Mitteilung.

Die Prototypen des neuen, optimierten Portfolios sowie das angepasste POS-Konzept werden im Showroom am Hauptsitz präsentiert. Die Dunlopillo-Tradition wahrend liegt weiterhin ein hoher Fokus auf Forschung und Entwicklung. Im gruppeneigenen Matratzenlabor wurde mittlerweile eine eigene, innovative und bereits ausgezeichnete Schaumstofftechnologie entwickelt, die im überarbeiteten Produktsortiment eingesetzt wird.
Geschäftsführer der Dunlopillo Deutschland GmbH ist Manuel Müller, neben Dr. Dennis Schmoltzi Gesellschafter der Bettzeit GmbH.

Die Gruppe vereint neben Dunlopillo als B2B-Bereich noch zwei B2C-Geschäftsfelder unter ihrem Dach: Das 2015 gegründete Start-up Emma Matratzen (www.emma-matratze.de), einen der erfolgreichsten Anbieter von Online-Matratzen in Europa. Den seit 2013 bestehenden Online-Fachhandel Dormando (www.dormando.de), sowie einen stationären Fachhandel in Frankfurt am Main. Die Bettzeit Gruppe beschäftigt über 130 Mitarbeiter an zwei Standorten.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage