Hartdran-Logo
› Marketing-Team verstärkt
01.08.2018 Carina Schmidt kommt von CS Schmal und soll bei MAJA in Kasendorf eine neu geschaffene Abteilung im Bereich Marketing und Produktmanagement übernehmen Die MAJA-WERK Manfred Jarosch GmbH & Co. KG mit Sitz in Kasendorf stellt sich im Bereich Marketing und Produktmanagement breiter auf. Carina Schmidt übernimmt die Leitung der neuen Abteilung.

Die Diplom-Betriebswirtin (FH) bringt branchenspezifische Vertriebs- und Führungserfahrung mit und soll in enger Zusammenarbeit mit dem Vertrieb und der Geschäftsführung „einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsausrichtung des Unternehmens leisten“, wie das Unternehmen soeben mitteilt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Carina Schmidt für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Axel Brömstrup, Geschäftsführer MAJA-Kasendorf. Sie kenne die Möbelbranche ausgesprochen gut „und zwar sowohl von der Handels- als auch von der Herstellerseite“.

Und Vertriebsleiter Manfred Molis fügt hinzu: „Mit Frau Schmidt können wir unser Leistungsspektrum weiter verbessern, um den Anforderungen des Marktes noch zielgerichteter nachkommen zu können.“

Schmidt bringt sowohl langjährige Vertriebs- als auch Führungserfahrung in der mittelständischen Möbelindustrie mit. Nach dem Dualen Studium zur Handelsfachwirtin begann sie als Abteilungsleiterin Junges Wohnen bei Möbel Neubert. Nach einer Weiterbildung zur staatlich geprüften Diplom-Betriebswirtin und einer Key-Account-Position bei den Rauch Möbelwerken arbeitete sie zuletzt als Vertriebsleiterin bei CS Schmalmöbel.

Mit über 800 Mitarbeitern an zwei Standorten (Kasendorf/Oberfranken und Wittichenau/Sachsen) fertigt MAJA, der auch als IKEA Lieferant erfolgreich ist, individuelle Wohn- und Bürokonzepte. Durch technisches Know-how, vollautomatisierte Produktionsanlagen und präzise Fertigungstechnik sieht sich das 1964 von Manfred Jarosch gegründete Unternehmen als „einer der leistungsstärksten und flexibelsten Produzenten auf dem Möbelmarkt“.

MAJA ist seit 2012 Teil der Münchner Vivonio Furniture Group. Mit insgesamt sechs Tochterunternehmen (MAJA, Staud, Leuwico, Noteborn, fm Büromöbel und KA Interiør), sieben Werken und ca. 1.700 Mitarbeitern erwirtschaftet Vivonio nach eigenen Angaben einen Gruppenumsatz von rund 400 Millionen Euro pro Jahr.

FOTO v.l.n.r.: Vertriebsleiter Manfred Molis, Leiterin Produktmanagement und Marketing Carina Schmidt, Geschäftsführer Axel Brömstrup
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage