Hartdran-Logo
› Frommholz Polstermöbel beim Amtsgericht
06.12.2018 Nach der Verlagerung der Produktion ins Ausland vor zweieinhalb Jahren ist jetzt auch die Vertriebsgesellschaft der westfälischen Traditions-Polsterei insolvent Im Juli 2016 war noch alles prima bei der Walter Frommholz GmbH & Co. KG mit Sitz in Spenge: Gero Walter Frommholz, der den westfälischen Polstermöbelproduzenten in sechster Generation führt, betonte die „gute gesamtwirtschaftliche Situation des 1859 gegründeten Traditionshauses“. Mit einer Eigenkapitalquote von über 50 % sei Frommholz „zukunftsfähig und leistungsstark aufgestellt“.

Man werde in neue Strukturen investieren, den Firmensitz in Spenge mit einer Neugestaltung des Showrooms stärken und das Unternehmen mit neuen Kollektionen für die Zukunft ausrichten.

Vorausgegangen war die Insolvenz der Frommholz Produktionsgesellschaft, die zuvor noch in FPS GmbH & Co. KG umbenannt worden war, am 05.07.2016, und die Botschaft: „Es geht weiter.“ Nur eben ohne eigene Polstermöbelproduktion.

Denn diese sei wirtschaftlich nicht mehr tragbar. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ließen die Produktion am Standort Spenge nicht mehr zu. Die Lösung damals: In Spenge verblieb eine rechtlich unabhängige Vertriebsgesellschaft, die Walter Frommholz GmbH & Co. KG. Die Produktion wurde komplett ins Ausland verlagert.

Kein Drama, wie Frommholz damals versicherte, denn, ein Großteil der Sitzmöbel aus Spenge werde bereits seit Jahren „von unabhängigen Manufakturen mit qualifizierten Mitarbeitern und hoher Lieferzuverlässigkeit produziert“. Im Ausland.

Damit scheint es nun zu Ende zu gehen, denn am 05.12.2018 musste Gero Walter Frommholz beim Amtsgericht Bielefeld nun auch für seine Vertriebsgesellschaft, die Walter Frommholz GmbH & Co. KG, Insolvenz anmelden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Herforder Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Hans-Peter Burghardt bestellt.

Ob und wie es weitergeht, bei dem 1859 gegründeten Traditionsbetrieb Frommholz ist noch offen. Eine Stellungname aus der Firmenzentrale in Spenge steht noch aus.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage