Hartdran-Logo
› Führungswechsel bei berbel
31.01.2019 Der langjährige Geschäftsführer des Dunstabzugsherstellers aus Rheine verlässt das Unternehmen – Nachfolger wird Peter Ahlmer scheidet Ende März 2019 auf eigenen Wunsch als CEO der berbel Ablufttechnik GmbH und homeier Küchentechnik GmbH aus. Nach zehn Jahren Tätigkeit in der berbel Geschäftsführung werde er sich wieder verstärkt seinem eigenen Unternehmen, der 3defacto GmbH, widmen.

Nachfolger soll Karl von Bodelschwingh werden, zuletzt COO/Geschäftsführer der Schleich GmbH, Schwäbisch Gmünd (Produzent von naturgetreuen handbemalten Tierfiguren aus Hartgummi im Spritzgussverfahren) und von 1995 bis 2011 für die BSH Gruppe in verschiedenen Geschäftsfeldern in leitender Position tätig.

Und der sagt: „berbel hat sich in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen, dynamischen und innovativen Unternehmen entwickelt. Ich freue mich sehr, an diese Arbeit anzuknüpfen und sie fortzuführen.“

Seit der Ernennung zum Geschäftsführer im Frühjahr 2009 sei es Peter Ahlmer gelungen, die Marktposition von berbel in Deutschland „sehr dynamisch“ zu einem führenden Dunstabzugshersteller im Premiumsegment auszubauen. Wichtigster Meilenstein: Der erfolgreiche Gesellschafterwechsel zur Schweizer WESCO-Gruppe, den Peter Ahlmer im Jahr 2012 begleitet hat.

„Seine Ziele und seine Erfolgsprognosen, die dann sogar deutlich übertroffen wurden, haben uns damals letztendlich zur Akquisition des Unternehmens berbel bewegt“, berichtet Beat Ernst, Alleingesellschafter der WESCO AG. „Wir danken Peter Ahlmer und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg mit 3defacto viel Erfolg.“

Der berbel Ablufttechnik GmbH stehe Peter Ahlmer als kompetenter und erfahrener Berater weiterhin zur Verfügung.

FOTO: Karl von Bodelschwingh, Beat Ernst, Peter Ahlmer (v.l.n.r.)
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage