Hartdran-Logo
› Hilding Anders International AB
07.03.2019 Toni Haberthür (FOTO) wird neuer CEO von Bico und Hilding Anders Switzerland AG – Er übernimmt damit die Aufgaben von Dr. Stefan Brungs, der das Unternehmen verlässt – Auch Commercial Director Antonio Brandi hat seinen Abschied eingereicht Die schwedische Hilding Anders Gruppe, nach eigener Einschätzung weltweit führender Anbieter von Betten und Matratzen, hat Toni Haberthür zum neuen CEO von Bico und der Hilding Anders Switzerland AG ernannt. Haberthür werde das Geschäft von Hilding Anders in der Schweiz leiten und in dieser Funktion an Geoff Gysin, Leiter der Premium Brands Division der Hilding Anders Gruppe berichten, so die Mitteilung.

„Wir freuen uns sehr, Toni Haberthür als neuen CEO von Bico und Hilding Anders Switzerland in der Hilding Anders Gruppe begrüßen zu dürfen. … Toni wird unsere Führungsmannschaft entscheidend verstärken. Ich freue mich schon jetzt auf alles, was er bei Bico und für die Gruppe erreichen wird", sagt Pepyn Dinandt, Chairman und CEO der Hilding Anders Gruppe.

Und Geoff Gysin fügt hinzu: „Toni Haberthür ist ein echter Gewinn für Bico und die Hilding Anders Switzerland und damit für den gesamten Konzern. Wie er schon in früheren Positionen eindrucksvoll bewiesen hat, versteht er es, Marken mit großer Leidenschaft aufzubauen und weiterzuentwickeln. Dies wird Bico besonders mit Blick auf die Stärkung seiner globalen Position und der Markenidentität im In- und Ausland zugutekommen.“

Toni Haberthür ist seit über 20 Jahren mit der Profilierung und Entwicklung von traditionsreichen Premiummarken beschäftigt. Zuletzt war er Chief Product Officer Knives, Watches and Fragrances bei der Victorinox AG, eine Position, die er seit 2014 innehatte.

Ausgangspunkt der Laufbahn von Toni Haberthür war die Premiummarke für Schmuck und Accessoires Swarovski, wo er über einen Zeitraum von 14 Jahren verschiedene globale Rollen in Marketing und Vertrieb innehatte.

Sein Hauptaugenmerk werde er nun auf die Stärkung der Markenidentität von Bico legen, um die Bekanntheit der Marke auf globaler Ebene zu steigern, sagt der neue Bico-Chef. Bico gehöre zu den weltweit angesehensten Marken für Betten und Matratzen und habe damit beste Voraussetzungen, „Innovationsführer zu werden und neue Standards in der Branche zu setzen“.

Haberthür übernimmt die Aufgaben von Dr. Stefan Brungs, der sich neuen unternehmerischen Aufgaben außerhalb der Gruppe widmen werde, so die Mitteilung. Der Wechsel soll zum 7. Mai 2019 erfolgen. Auch Commercial Director Antonio Brandi werde Bico bereits zum 13. März 2019 verlassen. Warum wird nicht mitgeteilt. Dafür gibt es gute Wünsche mit auf den Weg.

„Wir danken Stefan und Antonio für ihre Arbeit bei der Weiterentwicklung von Bico zu dem, was es heute ist. Wir wünschen ihnen alles Gute für ihre zukünftigen Stationen“, versichern Pepyn Dinandt und Geoff Gysin.

Bico wurde 1861 gegründet und sieht sich als führender Bettenanbieter in der Schweiz. Das Unternehmen gehört nach eigener Einschätzung „über alle Branchen hinweg zu den bekanntesten Marken des Landes“. Bico gehört seit 2001 zu Hilding Anders und ist als Premiummarke Teil der Premium Brands Division.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage