Hartdran-Logo
› WEMAFA produziert bekannte Frommholz-Modelle
07.03.2019 Die westfälische Polstermöbel-Manufaktur will ihre Kompetenz im klassisch, zeitlosen Bereich durch eine Premium-Kollektion weiter ausbauen Kurzer Rückblick: Vor gut zweieinhalb Jahren, im Juli 2016 hat der westfälische Traditionsbetrieb Frommholz Polstermöbel mit Sitz in Spenge seine Produktion in Deutschland endgültig eingestampft und ist ins osteuropäische Ausland abgewandert. Zurück blieb eine Vertriebsgesellschaft, die Walter Frommholz GmbH & Co. KG, die jedoch im Dezember 2018 Insolvenz anmelden musste. Frommholz war Geschichte.

Nicht jedoch, wie sich jetzt herausstellt, einige gutgehende Modelle aus der Frommholz Kollektion. Die westfälische Wemafa Polstermöbel GmbH & Co. KG, Kirchlengern, Sortimentskollege auf Frommholz Niveau, übernimmt einige gutgehende Modelle aus der Frommholz Kollektion.

„WEMAFA erweitert seine Polstermöbel-Linien um einen weiteren Baustein“, lautet die aktuelle Mitteilung aus Kirchlengern. Im Detail: „In einer neuen Kollektion werden die Produktgruppen `new classic´ und `atelier´ der Walter Frommholz GmbH & Co.KG, Spenge, auch in Zukunft produziert und exklusiv vermarktet.“

Im Rahmen einer Lizenzvereinbarung zur Weiterführung der Polsterklassiker unter dem Label „FROMMHOLZ – legendary sofas“ sollen die Modelle von CALMA bis VERONA sowie die Solisten von CLUB bis YORK über die Manufaktur WEMAFA künftig hergestellt und vermarktet werden.

„Wir sind der Überzeugung, dass die Modelle und die weiterhin hohe Qualität der Produkte bei unseren Handelspartnern gut ankommen“ sagt Dennis Wojcinski, Vertriebsleiter von WEMAFA. „Wir freuen uns, die Polstermöbel in neuem Gewand unseren Partnern vorstellen zu dürfen.“

Getreu der Philosophie des Hauses WEMAFA - „höher|breiter|tiefer – wir fertigen Ihr Sofa nach Maß!“ - bestehe ab sofort auch die Möglichkeit, die Möbel der Frommholz-Kollektion in Sondermaßen zu ordern“, sagt Dirk Gieselmann, geschäftsführender Gesellschafter in vierter Generation des 1910 gegründeten Polstermöbelbetriebs WEMAFA. Denn „aufgrund unserer hochqualifizierter Fachleute im Hause“ sei man stets in der Lage, die Wünsche der WEMAFA Kunden umzusetzen!

Die Vermarktung der Premium-Kollektion „über den stationären Fachhandelspartner mit hoher Beratungskompetenz“ solle dabei den Fortbestand der 1859 gegründeten Traditionsmarke FROMMHOLZ garantieren und es damit den Endverbrauchern ermöglichen, auch in Zukunft die handwerkliche Qualität auf höchsten Niveau in den eigenen Wänden zu „besitzen“.

FOTO: WEMAFA Showroom in Kirchlengern
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage