Hartdran-Logo
› burger goes China
03.07.2019 Die zur baumann group in Löhne gehörende burger Küchenmöbel GmbH mit Sitz in Burg bei Magdeburg meldet eine exklusive Kooperation für junges Wohnen in China - burger liefert Küchen für doho „Made in Europe, loved in China” ist das Motto der Gruppe Hermand Haus, die sich auf den Vertrieb europäischer Möbel im Reich der Mitte spezialisiert hat. Nun ist burger Küchen exklusiver Partner der Lifestyle-Marke doho, die sich an trendbewusste Ersteinrichter in China wendet.

Mit wohnlichen Küchen im unteren bis mittleren Preissegment treffe burger in China einen Nerv, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der baumann group. Die Nachfrage nach kompakten Planungen sei groß, der Markt wachse stetig. Die baumann group setze hier bewusst auf die junge Kundschaft. Strategisch habe die kitchen family dabei auch die Kaufkraft von morgen im Blick.

Geschäftsführer Matthias Berens erläutert: „Chinas nachwachsende Käuferschicht ist trendbewusst und reagiert begeistert auf Impulse aus Europa. Umso mehr ehrt es uns, mit burger bei doho Impulse `Made in Germany´ setzen zu dürfen.“

Zudem freue man sich bei burger, mit Hermand Haus einen professionellen Partner an der Seite zu haben, „der das Potential im jungen Wohnen erkennt und mit innovativem Konzept ausschöpft“.

Nicholas Heron, Präsident von Hermand Haus Europe, ergänzt: „doho liefert die Einrichtung, die zum Lifestyle junger Menschen passt, ohne ihr Budget zu sprengen. Die Küchen von burger sind perfekt für uns. Hier ist modernes europäisches Design individuell und doch erschwinglich. Wir sind glücklich, über 100 Jahre Erfahrung aus Burg an unsere Kunden in China weitergeben zu dürfen.“

Im März dieses Jahres haben burger und doho ihre exklusive Kooperation im Bereich Küchen mit der Eröffnung von drei Concept-Stores begonnen. Seitdem gehe es Schlag auf Schlag. Angestrebt werde eine Vermarktung mit jeweils mehreren Filialen in allen wichtigen Städten Chinas.

Bereits fertiggestellt bzw. in der Umsetzung seien derzeit fünf Showrooms in Peking, jeweils einer in Chongqing, Fuzhou, Guangzhou, Shenzhen, Wuhan, Qingdao und Xi’an sowie zwei Stores in Shanghai. Pro Jahr sollen bis zu 50 neue Läden eröffnet werden.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage