Hartdran-Logo
› Neuer Finanzchef bei BSH Hausgeräte
12.08.2019 • Gerhard Dambach (FOTO), derzeit Geschäftsleiter von Robert Bosch Italien, wechselt zum 1. September 2019 als Chief Financial Officer (CFO) zur BSH. Der 56-jährige promovierte Diplom Wirtschaftsingenieur folgt auf Johannes Närger, der zum 30.06.2019 in den Ruhestand getreten ist Gerhard Dambach wird neuer Finanzchef und Arbeitsdirektor der BSH Hausgeräte GmbH mit Sitz in München. In der Geschäftsführung des Konzerns übernimmt er künftig das Finanzressort und verantwortet zudem die Region Nordamerika.

Der promovierte Diplom-Wirtschaftsingenieur arbeitet seit 1993 in der Bosch Gruppe und war seither in verschiedenen Aufgaben und Führungspositionen im Bereich Finanzen und Controlling tätig. Zuletzt war er Geschäftsleiter der italienischen Bosch Tochtergesellschaft und für die Regionen Italien und Griechenland verantwortlich.

„Gerhard Dambach verfügt über langjährige internationale Erfahrung innerhalb der Bosch Gruppe und große Expertise im Finanz- und Personalwesen. Wir freuen uns deshalb sehr, ihn in die Geschäftsführung der BSH zu berufen“, sagt Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer, Aufsichtsratsvorsitzender der BSH.

Und der neue BSH CEO Uwe Raschke, der vor Kurzem ebenfalls vom Mutterkonzern Bosch zur BSH gekommen ist (hartdran.com vom 01.07.2019), fügt hinzu: „Gerhard Dambach ist eine erfolgreiche Führungskraft und ein gestandener Kaufmann mit langjähriger, internationaler Erfahrung und hoher Kompetenz in kaufmännischer Unternehmenssteuerung. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit in der Geschäftsführung.“

Als Mitglied der BSH-Geschäftsführung ist Dambach mit Wirkung zum 01.09.2019 zuständig für Finanzen und Controlling und ist zudem Arbeitsdirektor des Konzerns. In seinem Verantwortungsbereich liegt künftig auch die BSH-Region Nordamerika (USA und Kanada).

„Die Berufung in die Geschäftsführung der BSH bedeutet für mich Herausforderung und Motivation zugleich. Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, die Geschicke dieses außergewöhnlichen Unternehmens in einem sich im Umbruch befindlichen Marktumfeld mitzugestalten“, sagt Dambach.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage