Hartdran-Logo
› Neuer Umsatzrekord bei JYSK
06.10.2019 Der dänische Einrichtungs-Discounter meldet für das Geschäftsjahr 2018/2019 Umsatzerlöse in Höhe von 2,35 Milliarden Euro Mit einem Plus in Höhe von 9 Prozent konnte der dänische Einrichtungs-Discounter JYSK Nordic im Geschäftsjahr 2018/1019 (31.08.) Umsätze in Höhe von 2,35 Milliarden Euro erwirtschaften. Im selben Zeitraum eröffnete das Unternehmen weitere 96 Filialen.

Alles in allem sei er sehr zufrieden mit den Zuwächsen sagt JYSK CEO & Präsident, Jan Bøgh. Zumal der Filialist zusätzliche Kunden sowohl im stationären wie auch im Online Bereich gewinnen konnte (plus 3,5 Millionen).

Den Anteil der Online-Verkäufe beziffert Jan Bøgh aktuell auf 7 % der Gesamtumsätze. Bøgh sieht darin ein Zeichen dafür, dass JYSK beides weiter entwickeln konnte, online und stationär. Wie andere große Mitbewerber auch setzt das Unternehmen dabei auf “Cross Channel Marketing“, den Wechsel der Kunden zwischen online und stationär.

Weitere Neuigkeit: JYSK Nordic und Dänisches Bettenlager werden finanziell verschmolzen. Das heißt, seit dem 01.09.2019 gibt es nur noch ein Unternehmen unter dem Namen JYSK. Bislang wurden JYSK Nordic und Dänisches Bettenlager als JYSK Group zusammengefasst. CEO & Präsident der neuen Gesellschaft bleibt Jan Bøgh. Die Gesamterlöse der neuen Gesellschaft und die Ergebnisse sollen im November veröffentlicht werden.

JYSK ist ein international aktiver Einrichtungs-Filialist mit 2.800 Stores in 52 Ländern und beschäftigt weltweit rund 23.000 Mitarbeiter. In Deutschland und Österreich firmiert das Unternehmen als Dänisches Bettenlager. JYSK gehört der Familie hinter der Lars Larsen Group, die im Geschäftsjahr 2018/19 nach eigenen Angaben Gesamterlöse von 4,25 Milliarden Euro erwirtschaftet hat. Der Anteil der neu aufgestellten Gesellschaft JYSK wird mit 3,58 Milliarden Euro angegeben.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage