Hartdran-Logo
› Die Konzentration im Möbelhandel nimmt Fahrt auf
15.10.2019 Die XXXLutz-Gruppe beteiligt sich zu 50 % an Möbel ROLLER und tejo/Schulenburg in Deutschland „Strategische Partnerschaft mit der Tessner Gruppe fixiert.“ So lautet der jüngste Coup den Dr. Andreas Seifert, Chef der österreichischen XXXLutz Gruppe, auf dem Weg zur unumstrittenen Nummer 1 im deutschen Möbelhandel gelandet hat.

Nahezu gleichlautend und zeitgleich verbreiteten die „Familienunternehmen“ XXXLutz und Tessner Gruppe heute Morgen die frohe Botschaft. XXXLutz beteiligt sich zu je 50 % an den Tessner Gesellschaften ROLLER und tejo/Schulenburg, die nach eigenen Angaben gemeinsam ein Umsatzvolumen von 1,4 Milliarden Euro auf die Waage bringen.

Die 50/50 Partnerschaft bei ROLLER und tejo/Schulenburg stärke die Markposition, schaffe Zukunftsperspektiven und sichere die vielen Arbeitsplätze ab, heißt es weiter. Und: „Die vertraglichen Grundlagen zur Zusammenarbeit wurden bereits unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts entsteht ein starker Verbund für internationales Wachstum.“

Im Detail: „XXXLutz beteiligt sich ab 1. Oktober 2019 an den in ganz Deutschland und Luxemburg betriebenen 130 ROLLER-Märkten, an den 8 Schulenburg-Einrichtungszentren sowie den 20 Möbeldiscount-Märkten SB Lagerkauf. Der Gesamtumsatz betrug zuletzt 1,4 Milliarden Euro. XXXLutz erwirbt 50 % der Anteile an beiden Möbelketten.“

Nicht im Paket ist die von der Tessner Gruppe betriebene Vertriebsschiene MEDA Küchen. Sie bleibt weiterhin eigenständig; wie auch alle übrigen Aktivitäten der Tessner Gruppe von der strategischen Allianz unberührt bleiben. Mit der Entscheidung des Bundeskartellamtes werde innerhalb der nächsten Monate gerechnet.

Da die Tessner Gruppe künftig über den XXXLutz Verband Giga International einkaufen wird, müsste Tessner mit ROLLER wie auch mit tejo/Schulenburg aus dem Union Verband austreten, was unmittelbar auch den Union Kooperationspartner VME beträfe.

Es gibt also noch viel zu diskutieren in Sachen „XXXLutz beteiligt sich an der Tessner Gruppe“. Zumal ja noch gar nicht sicher scheint, dass die Kartellwächter eine derartige Zusammenballung im deutschen Möbelhandel überhaupt durchgehen lassen.

Allein die XXXLutz Discount Schiene POCO und der Tessner Discounter ROLLER mit SB Lagerkauf kämen gemeinsam auf ein Umsatzvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro. Vom „Rest“ noch gar nicht zu reden….

FOTO: XXXLutz Sprecher Thomas Saliger vor den XXXLutz Insignien
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage