Hartdran-Logo
› Haier Deutschland zieht nach Süddeutschland
08.11.2019 Der chinesische Hausgeräte-Riese verlegt seine Deutschlandzentrale von Bad Homburg nach München Neuer Standort der Haier Deutschland GmbH ist ab dem 9. November der Konrad-Zuse-Platz im Technologiepark „Messestadt West“, direkt neben dem ehemaligen Terminal des früheren Flughafens „München-Riem“.

Erforderlich, so die Mitteilung, werde der Umzug „aufgrund der jüngst überaus positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens“.

„In Bad Homburg haben wir den Grundstein für den Erfolg von Haier in Deutschland gelegt. Nun stellen wir uns für die kommenden Herausforderungen neu auf – unter anderem mit neuen Büros in einem modernen, repräsentativen Ambiente, in dem wir auch einen großzügigen Showroom für Events und Trainings einrichten können“, so Thomas Wittling, Geschäftsführer der Haier Deutschland GmbH.

Für Wittling ist der Standort München übrigens nicht neu. Hat er hier doch über lange Jahre die Deutschland Dependance des slowenischen Hausgeräte-Konzerns Gorenje geleitet.

Ein weiterer Vorteil der neuen 1.200 qm großen Repräsentanz, so Wittling weiter, sei die zentrale Lage und die Nähe Münchens zu allen deutschsprachigen Märkten, in denen Haier seine Position ebenfalls kontinuierlich ausbauen werde.

Haier sieht sich als weltweite Nummer 1 aller Hausgeräte-Marken mit 14,4 Prozent Marktanteil (Euromonitor International Limited; Marktanteil nach Verkaufsmenge im Jahr 2018). Die Haier Gruppe ist in 165 Ländern aktiv, verfügt über insgesamt 66 Handelsgesellschaften, 143.330 Verkaufsstellen, 33 Produktionsstätten und beschäftigt weltweit über 85.000 Angestellte.

Der weltweite Umsatz der Haier Gruppe belief sich im Jahr 2017 nach eigenen Angaben auf 241,9 Milliarden RMB (37,2 Milliarden US$), wobei der Gewinn vor Steuern erstmals 30 Milliarden RMB (4,63 Milliarden US$) überstieg.

Derzeit gehören zum Unternehmen Haier neben der Marke Haier auch Candy, Hoover, Casarte, GE Appliances, AQUA, Fisher & Paykel, Leader, RRS, DCS und Monogram, wobei jede Marke ihre eigene Marktposition hat.
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage