Hartdran-Logo
› Konzernergebnis verdoppelt
11.02.2020 Bei leichten Umsatzrückgängen konnte der Villeroy & Boch-Konzern sein Ergebnis auf über 100 Millionen Euro steigern Der Villeroy & Boch-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz in Höhe von 833,3 Millionen Euro und lag damit nach eigenen Angaben „im zum Halbjahr angepassten Zielkorridor“. Im Vorjahresvergleich ging der Umsatz um 2,3 % zurück.

Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag dagegen im vergangenen Geschäftsjahr mit 103,4 Millionen deutlich über dem Vorjahreswert von 53,6 Millionen Euro. Grund hierfür, so die Mitteilung, sei vor allem ein Sonderertrag in Höhe von 52,4 Millionen Euro, der insbesondere auf einen Immobilienverkauf in Luxemburg zurückzuführen sei. Das operative EBIT lag mit 51,0 Millionen Euro vor allem umsatzbedingt leicht unter dem Vorjahreswert.

Mit 80,4 Millionen Euro wurde das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2019 gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Das deutliche Plus basiert in erster Linie auf dem erzielten nicht-operativen Ergebnis.

Ein abgestimmtes Wohnmöbelprogramm für die Bereiche Wohnen, Speisen und Schlafen. Damit überraschte der Keramik-Spezialist Villeroy & Boch AG im September 2018 am Firmensitz in Mettlach.

Als Möbellieferanten und Lizenzpartner mit von der Partie sind seitdem die vier Unternehmen Collection C, FEY & Co., geha sowie W. Schillig. In ihrem jeweiligen Segment betreuen die V&B Lizenzpartner die gemeinsame Produktentwicklung und übernehmen den Vertrieb sowie die Vermarktung der Produkte.

Seit Mitte 2019 gibt es auch Küchen von Villeroy & Boch. Und zwar von Störmer: „Villeroy & Boch als weltweit bekannte Marke für Premium-Produkte der Bereiche Bad und Wellness sowie Tischkultur und die Störmer GmbH & Co. KG starten eine Lizenzkooperation für Küchenmöbel“, hieß es im Juli letzten Jahres. Das Küchenmöbelprogramm wurde im Herbst vorgestellt und soll 2020 erstmals im Handel platziert werden.

FOTO: Satte Gewinne dank Sonderertrag: Dr. Markus Warncke (Vorstand Finanzen) und Frank Göring (Vorstandsvorsitzender) präsentieren das Ergebnis der Villeroy & Boch AG
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage