Hartdran-Logo
› ADA Möbelwerke trennen sich von Robert Fizimayer
09.08.2022 Der Aufsichtsrat der ADA Möbelwerke Holding AG mit Sitz in Anger hat die bisherigen Vorstände Gerhard Vorraber und Michael Wibmer bestätigt. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Anfang August 2022 Robert Fizimayer. „Einvernehmlich und respektvoll“, so die Mitteilung, hätten sich die ADA Möbelwerke und Robert Fizimayer verständigt, die Zusammenarbeit ab sofort zu beenden. „Wir danken Herrn Fizimayer für sein großes Engagement und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute”, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Christian Derler.

Robert Fizimayer kam im Januar 2020 zu ADA, zunächst als Leitung IT bis er im April 2021 zum Vorstandsmitglied ernannt wurde. Er war an zahlreichen Maßnahmen zur strategischen Entwicklung und zur digitalen Ausrichtung des Unternehmens beteiligt. Die Bereiche Produktion, IT, Marketing, Einkauf und Projektmanagement, die bislang von Robert Fizimayer geführt wurden, gehen in die Verantwortung des Vorstandsduos Gerhard Vorraber und Michael Wibmer über.

Vorstandssprecher Vorraber, verantwortlich für die Bereiche Sales und Entwicklung, sowie Vorstand Wibmer, verantwortlich für Finanzen und HR, hätten maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens zu einem der führenden europäischen Polstermöbelhersteller beigetragen, erklärt AR Chef Derler. Beide seien dem Aufsichtsrat und der Eigentümerfamilie seit vielen Jahren verbunden.

Von der kleinen Seilerei zum internationalen Möbelhersteller: Heute steht ADA für langlebige Qualitätsmöbel, eine hohe Fertigungstiefe und Individualität. Als „größter Polstermöbel-, Betten- und Matratzenproduzent in Österreich und einer der führenden in Europa“ gehöre das Familienunternehmen aus der Oststeiermark zu den Big Playern im Möbelbusiness. ADA beschäftigt an fünf Produktionsstandorten in Österreich, Ungarn sowie Rumänien rund 2.500 Personen.

FOTO: ADA Vorstände Gerhard Vorraber (vorn links) und Michael Wibmer (vorn rechts) mit der ersten Führungsebene, den C-Levels (© ADA Möbelwerke)

Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage