Hartdran-Logo
› Baustein für moderne Stadtentwicklung
19.11.2023 Das Hettich „room2gather“-Konzept soll die flexible Nutzung von Innenräumen revolutionieren. Um den Wandel der Stadt zu einer dynamischen Innovationsstadt zu gestalten, startete Bielefeld vor viereinhalb Jahren die Initiative „Open Innovation City“ (OIC). Die Ergebnisse der verschiedenen Projekte, Innovationspartnerschaften und Netzwerke wurden beim Abschlussevent „OIC.Progress“ am 17. November 2023 vorgestellt. Mit dabei: das „room2gather“-Konzept von Hettich, das die flexible Nutzung von Innenräumen revolutionieren soll.

Eine der vielen Fragen, auf die mit der Initiative „Open Innovation City“ praktikable Antworten gesucht werden sollten war, wie urbane Räume samt Gebäudeflächen und Inneneinrichtungen fit für die Zukunft werden.

Hier stellte der Beschläge-Spezialist Hettich mit Stammsitz in Kirchlengern mit „room2gather“ eine innovative Lösung vor. Das Prinzip lautet „Räume und deren Nutzung dynamisch wandeln“, wobei es sich im Wesentlichen um eine bewegliche System-Plattform als Basis handelt, die individuell mit Möbeln und Wänden bestückt werden kann. Gleichzeitig erlaube die Kinematik von „room2gather“, Räume mit einer Handbewegung umzugestalten und dadurch vielfältig nutzbar zu machen.

Hettich, so die Ansage, konzentriere sich seit langem auf den Wandel durch den Megatrend Urbanisierung. Vor dem Hintergrund des ungebremsten Zuzugs in die Großstädte müsse der fehlende Wohnraum durch neuartige Ansätze für Mobilität und eine einfach veränderbare Flächennutzung ausgeglichen werden. Und dies möglichst nachhaltig.

Eine Herausforderung als Chance, wie Hettich meint, „für Designer, Architekten, Objektplaner und die Möbelbranche, ihre privaten Endkunden und Bauherren, aber auch Unternehmen und die öffentliche Hand mit flexibel anpassbaren Lösungen für begrenzten Wohnraum und Gebäudeflächen zu begeistern“.

Im Rahmen des OIC Bielefeld sei dies bereits gelungen. Gemeinsam mit Partnern werde Hettich das „room2gather“-Konzept im Open-Innovation-Ansatz weiterverfolgen, um zukunftsfähige Lösungen für die effiziente und flexible Nutzung von Räumen zu entwickeln.

FOTO: Verwandlungsplattform für effiziente und flexible Raumnutzung: Das „room2gather“-Konzept von Hettich schafft z. B. im Büro multifunktionale Flächen, die mit einem Dreh anpassbar sind und viele Raumkonstellationen ermöglichen. (Foto: © Hettich)
Anzeigen
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
mehr...
medienPARK-Homepage